1.Allgemeine Hinweise

Wir tätowieren ab Erreichen des 16. Lebensjahres und piercen nur Personen, die mindestens 14 Jahre alt sind.

Bei Personen unter 18 Jahren tätowieren/piercen wir ausschließlich mit Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten, sowie Kopie des Personalausweises des Jugendlichen und des Erziehungsberechtigten. Zusätzlich muss der Erziehungsberechtigte beim Tätowieren/Piercen anwesend sein.

Wir tätowieren oder piercen keine Personen unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluß. Spezielle Krankheiten,welche Einfluss auf die vorliegende Arbeit und Gesundheit haben könnte,müssen angegeben werden und vorher besprochen werden.

Wir behalten uns vor, Kundenwünsche unbegründet abzulehnen; insbesondere für politische Wunschmotive.

2. Terminvereinbarung und Anzahlung

Ein Vertrag zur Fertigung eines Tattoo´s kommt zustande, wenn der Kunde den Entwurf für das Tattoo in Auftrag gibt sowie einen Termin vereinbart. Die Beauftragung ist durch die Zahlung einer Anzahlung seitens des Kunden nachgewiesen. Mit einem Gebot geht der Kunde einen rechtsverbindlichen Kaufvertrag ein. Für ein Piercing ist kein Termin nötig.

Bei Terminvereinbarung ist eine Anzahlung von mind. 50,- Euro zu zahlen. Bei Nichteinhalten des Termins behalten wir die Anzahlung ein. Bei Terminverlegung bis 2 Tage vor dem Termin wird die Anzahlung gutgeschrieben. Im Fall von Krankheit wird die Anzahlung nur gutgeschrieben, wenn ein ärztliches Attest (Kopie reicht vollkommen aus) vorgelegt wird. Es wird keine Anzahlung zurückgezahlt!

3. Nachstechen

Falls nötig, beinhalten unsere Preise selbstverständlich einen Termin für´s Nachstechen. Nachstechtermine sind innerhalb eines halben Jahres wahrzunehmen, ansonsten ist der Termin zu bezahlen.

4. Entlohnung

Nachdem die Leistung erbracht wurde, ist die Entlohnung direkt mit Bargeld oder EC- Karte in voller Höhe vorzunehmen. Ratenzahlung kann nur bei Motiven vereinbart werden, die über mehrere Sitzungen gehen. Hier gilt der sogenannte Sitzungspreis. Geschenkgutscheine können in jeder Höhe erworben werden. Die Höhe der Gutscheine werden nicht ausbezahlt, sondern gilt ausschließlich zur Verrechnung eines Auftrages.

5. Hygiene

Es versteht sich von selbst, dass wir streng nach den hiesigen Hygienevorschriften arbeiten. Ferner werdet Ihr ausführlich (mündlich und schriftlich) über Pflegehinweise und Nachbehandlung von Tattoo´s und Piercing´s informiert. Wir übernehmen keine Haftung bei Missachtung.

6. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen oder nichtigen Regelung richtet sich der Vertrag nach den gesetzlichen Vorschriften.